Messwiderstände in Dünnschichttechnik

Messwiderstände in Dünnschichttechnik
Temperatursensoren in Dünnschichttechnik bestehen aus einem Al2O3-Trägersubstrat, auf dem eine dünne Platinschicht aufgebracht ist. Diese wird durch Laser oder mittels Schablone so strukturiert, dass der gewünschte Nennwiderstand erreicht wird. Die Platinschicht wird durch eine Passivierungsschicht geschützt. Die Anschlüsse bestehen meist aus Ag5Pd. Ihnen wird durch eine Arretierungsschicht zusätzliche Zugfestigkeit verliehen. Dünnschichtsensoren sind meist für einen Einsatz von -50…400°C konzipiert (-200°C…1000°C Sonderausführung). 
Die hier angebotenen Messwiderstände entsprechen in ihren Grundwerten und Toleranzen der DIN EN60751. Sie sind preiswert, haben kurze Ansprechzeiten und lassen sich auch in sehr kleinen Abmessungen fertigen. Andere Ausführungen für höhere Temperaturen, höhere Genauigkeiten oder als SMD-Bauelemente sind auf Anfrage lieferbar.

 
LKMe
Typ R/Ohm B* L* Preis ab 1 Stück
FM2105 1xPt100 2 2,3 4,10€
FM2103 1xPt100 2 5 3,50€
FM2133 1xPt500 2 5 3,50€
FM2101 1xPt100 2 10 4,20€
FM2131 1xPt500 2 10 4,65€
FM2141 1xPt1000 2 10 4,70€
* Angaben in mm
 



Bestellhinweise für Dünnschicht Messwiderstände:

  • Die Preise gelten für Messwiderstände mit Ag5Pd-Anschlußdrähten (Silber-Palladium). Andere gewünschte Bauformen, sowie Messwiderstände für höhere Temperaturen fragen Sie bitte bei uns an.
  • Die Preise gelten für die Toleranzklasse B nach DIN EN 60751 (± 0,3°C). Wir liefern selbstverständlich auch auf Anfrage andere Toleranzklassen (z.B. Kl. A, 1/10 DIN). Die angegebenen Werte gelten für 0°C.
  • Alle Messwiderstände sind mit geometrischen Fertigungstoleranzen behaftet. Falls in Ihrem Design Platzprobleme auftreten, senden wir Ihnen gern die benötigten Werte zu.
  • Bitte geben Sie bei der Bestellung die geometrischen Abmessungen und den Widerstandswert an.
Übersicht als PDF